Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Datenschutzinformation gemäß Art. 13, 14 DSGVO für die Website unter der URL https://www.rtm-ottobrunn.de

Stand: 15. Mai 2019

 

  1. Verantwortlicher

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Verordnung (EU) 2016/679 (EU-Datenschutz-Grundverordnung, kurz „DS-GVO“) für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf www.rtm-ottobrunn.de (die „Website“) ist die:

Musik, Tanz und Bewegung GmbH Rosmarie-Theobald-Musikschule und Ballettschule Ottobrunn

Rathausplatz 2

Wolf-Ferrari-Haus

85521 Ottobrunn

Telefon: 089 / 60 80 84 11

E-Mail: info@rtm-ottobrunn.de

 

  1. Verarbeitungszwecke

2.1 Aufruf und informatorische Nutzung der Website

Mit jedem Aufruf der Website werden durch Ihren Browser automatisch folgende Daten an unseren Website-Server gesendet:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem Ihres internetfähigen Rechners
  • Website/Applikation, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer URL)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse Ihres anfragenden internetfähigen Gerätes
  • Ihr Internet-Service-Provider
  • die Unter-Websites, die Sie ansteuern
  • von unserer Website heruntergeladene Dateien (z. B. PDF-Dokumente)
  • aufgerufene Website
  • zuvor besuchte Website.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse für die Dauer der Nutzung unserer Website ist erforderlich, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus erfolgt die weitere Verarbeitung der genannten Daten in Logfiles, um unsere Website zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit, Sicherheit und Stabilität unserer Website und angeschlossenen IT-Systeme zu gewährleisten und um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Die Logfiles werden nach spätestens 7 Tagen automatisiert anonymisiert.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse folgt aus den oben genannten Zwecken der Bereitstellung der durch den Nutzer aufgerufenen Inhalte der Website, der Optimierung der Website und der Systemsicherheit und -stabilität sowie Vorgehen bei Cyberangriffen. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website aufrufen.

 

2.2 Kontaktaufnahme per E-Mail

Sie können mit uns über die auf https://www.rtm-ottobrunn.de/kontakt/ zur Verfügung gestellte E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall speichern wir Ihre mit der E-Mail mitgeteilten personenbezogenen Daten. Die von Ihnen mitgeteilten Daten werden von uns zu dem Zweck verarbeitet, Ihr Anliegen zu bearbeiten oder ihre Fragen per E-Mail oder ggf. per Telefon (sofern die Telefonnummer mitgeteilt wurde) zu beantworten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der uns mitgeteilten Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Zuge der Übersendung einer E-Mail mitgeteilten Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Zweck der Verarbeitung ist die Bearbeitung Ihrer E-Mail. Darin liegt auch das berechtigte Interesse von Musik, Tanz und Bewegung GmbH Rosmarie-Theobald-Musikschule und Ballettschule Ottobrunn an der Verarbeitung. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrags ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Die angefallenen Daten werden von uns gelöscht, sobald sich aus den Umständen ergibt, dass Ihr Anliegen abschließend bearbeitet oder Ihre Fragen abschließend beantwortet wurden. Falls gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen, schränken wir die Verarbeitung ein.

Soweit Sie mit uns per E-Mail Kontakt aufnehmen, können Sie der Verarbeitung der personen-bezogenen Daten jederzeit kostenlos widersprechen. In einem solchen Fall können wir Ihre Anfrage nicht weiterbearbeiten. Der Widerruf oder Widerspruch kann per E-Mail an die in Ziffer 1. oben genannte E-Mail-Adresse, per Telefax oder auf dem Postweg erfolgen. Alle Daten werden in diesem Fall gelöscht.

 

  1. Kategorien von Empfängern und Übermittlung in Drittländer

Die Dienstleister, die für uns im Auftrag weisungsabhängig Daten als Auftragsverarbeiter verarbeiten und somit Empfänger von personenbezogenen Daten sind, haben wir sorgfältig ausgesucht, bieten hinreichende Garantien für geeignete technische und organisatorische Maßnahmen und werden von uns vertraglich nach Art. 28 DS-GVO verpflichtet.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten regelmäßig an folgende Auftragsverarbeiter:

  • SpaceNet AG (Website-Hosting RTM), Joseph-Dollinger-Bogen 14, 80807 München
  • Werbezentrum Hauzenberger (Webmaster), Markus Hauzenberger, Speicherseestraße 14, 85652 Landsham

 

  1. Rechte der betroffenen Person

Als betroffene Person können Sie nachfolgende Rechte ausüben, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen und Sie die unter 1. und 2. angegebenen Kontaktdaten nutzen:

Recht auf Auskunft über verarbeitete Daten gem. Art. 15 DSGVO: Sie haben das Recht, in angemessenen Abständen von uns Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Auskunft erstreckt sich auf die Frage, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen gespeichert haben und u.a. um welche Daten es sich handelt und zu welchen Zwecken die Daten verarbeitet werden. Auf Verlangen stellen wir Ihnen eine Kopie der Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung.

Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten gem. Art. 16 DSGVO: Darüber hinaus haben Sie das Recht, von uns die Berichtigung falsch gespeicherter Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO: Sie haben außerdem das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Wir sind zur Löschung u.a. verpflichtet, wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind, wenn Sie eine einmal erteilte Einwilligung widerrufen haben oder wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO: Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Dazu gehört, dass Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten und wir Ihren Einwand überprüfen müssen. In dem Fall dürfen Ihre Daten von uns, mit Ausnahme der Speicherung, nicht weiterverarbeitet werden, bis die Frage der Richtigkeit geklärt ist.

Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO: Sollten Sie zu einem anderen Dienstanbieter wechseln wollen, haben Sie das Recht, dass wir die Daten, die Sie uns aufgrund Ihrer Einwilligung oder aufgrund eines mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnisses bereitgestellt haben, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format an Sie herausgeben oder – nach Ihrer Wahl – an einen Dritten übertragen.

Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit auf demselben Wege widerrufen, auf dem Sie sie erteilt haben. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Widerspruchsrecht gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO: Sie können der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, wenn die Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt.

Widerspruchsrecht bei Direktwerbung gem. Art. 21 Abs.2 DSGVO: Sie können der werblichen Ansprache mittels Direktwerbung und auch einem Profiling, das im Zusammenhang mit Direktwerbung steht, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (Werbewiderspruch).

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 Abs. 1 DSGVO: Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde (Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27, 91522 Ansbach) wenden.

II. Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit einem Unterrichtsvertrag

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit einem Unterrichtsvertrag gem. Art. 13 DSGVO

Wir nehmen den Schutz der Privatsphäre von Kunden/Schülern bei der Verarbeitung von persönlichen Daten sehr ernst. Daher berücksichtigen wir die datenschutzrechtlichen Anforderungen der neuen Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in unseren geschäfts- und Verwaltungsprozessen.

Wir erheben und verarbeiten die persönlichen Daten unserer Kunden/Schüler gemäß den europäischen und deutschen gesetzgeberischen Bestimmungen.

Daher informieren wir als verantwortliche Stelle nachfolgend darüber wie, zu welchem Zweck und auf Grund welcher Rechtsgrundlage wir personenbezogene Daten verarbeiten, die wir im Rahmen eines geschlossenen Unterrichtsvertrages erheben.

Angaben zum Verantwortlichen:

Verantwortlich für die Verarbeitung dieser Daten ist die Musik, Tanz und Bewegung GmbH, Rosmarie-Theobald-Musikschule und Ballettschule Ottobrunn, Rathausplatz 2, 85521 Ottobrunn, Geschäftsführung: Marcella Weber, Robert Jobst
Tel. 089 / 60 80 84 – 11 / 22
Fax 089 / 60 80 84 99 – 11 / 22
E-Mail info@musik-tanz-bewegung.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung der personenbezogenen Daten:

Die Daten werden zur Vertragsabwicklung und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs mit der Musik, Tanz und Bewegung GmbH bei Anmeldung erhoben. Die Grundlage hierzu bietet Art. 6 Abs. 1 Buchst.b.

Wir erheben personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Anmeldung oder bei einer Kontaktaufnahme mit uns (z. B. per E-Mail) freiwillig mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Formularen ersichtlich. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung Ihrer Anfragen. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie nachstehend informieren. Die Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit möglich und kann durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit erfolgen.

Datenweitergabe zur Vertragserfüllung:

Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir die hierfür erforderlichen Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut und gegebenenfalls von uns beauftragte Zahlungsdienstleister weiter.

Für die Abrechnung mit den jeweiligen zuschussgebenden Gemeinden geben wir soweit erforderlich Ihre Daten weiter, damit Sie als Kunde/Schüler lediglich den um den gemeindlichen Zuschuss reduzierten Unterrichtsbeitrag leisten müssen.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen personenbezogenen Daten noch offengelegt werden:

  • Mitarbeiter der Verwaltung in der Musik, Tanz und Bewegung GmbH
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechnungsprüfer
  • IT- Dienstleister
  • Systembetreuer

Datenverwendung bei Anmeldung zum E-Mail-Newsletter

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, verwenden wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen unseren E-Mail-Newsletter zuzusenden. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehene Link im Newsletter erfolgen.

Betroffenenrechte nach Art. 15 ff. DSGVO

Sie haben das Recht auf Anfrage unentgeltlich Auskunft (Art. 15 DSGVO) über Ihre, bei uns gespeicherten, personenbezogenen Daten zu bekommen. Bei Vorliegen unrichtiger Daten haben Sie das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO). Sie haben bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen Anspruch auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung (Art. 17 ff. DSGVO). Die Löschung erfolgt grundsätzlich nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen.

Gemäß Art. 77 DSGVO können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden. In Bayern ist das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27, 91522 Ansbach, Telefon: +49 (0) 981 53 1300, Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de zuständig.